Zentrum für Osteopathie und TCM

Osteopathie

Manuelle Medizin

Die Osteopathie umfasst die manuelle Behandlung des neuromuskuloskelettalen Systems, der Muskelfaszien, der inneren Organe und deren Bändern, der Schädelknochen, des Lymphsystems und des vegetativen Nervensystems. Im Fokus stehen ebenso Störungen des Kiefergelenkes und der Kaumuskulatur sowie Fehlhaltungen mit Dysbalancen der Füsse bzw. der Fussmuskulatur. Der Fuss wird auch mit Spiraldynamik behandelt (Heimtraining).
Die Osteopathie wird angewandt bei akuten und chronischen Schmerzen, bei postoperativen Schmerzen und zur Prophylaxe, z. B. bei Fehlhaltungen und Unfällen (am Schultergürtel oder Achselskelett, bei HWS-Distorsionen, Hirnerschütterung usw.). Auch die inneren Organe werden über deren Faszien und Ligamente sowohl im Bauchraum, kleinen Becken und Brustkasten behandelt. Mit der chiropraktischen Manipulation und einer Vielzahl von weiteren subtilen, weichen Techniken werden die schmerzhaften Probleme normalisiert.
Der Osteopath bezieht den Patienten / die Patientin in die Therapie ein, indem er individuell angepasste, auf der biometrischen Messung basierende Übungen verordnet, sei es Pilates oder Praktiken, die sich direkt aus der entsprechenden Krankheit ableiten. Eine Unterform der Osteopathie ist die kraniosakrale Osteopathie, die vor allem Babys behandelt, die nach der Geburt auffällig sind oder Entwicklungsstörungen aufweisen.

mehr

Sportmedizin

Biometrie

Die Osteopathie / manuelle Medizin ist ein wichtiger Teil der Sportmedizin, die sich vor allem mit Sportlerkrankheiten und Verletzungen befasst, wie Achillessehnenentzündungen, Rückfussinstabilität, Rückenschmerzen, Sehnenentzündungen, Muskelzerrungen, Schultergürtelproblemen usw. Ferner werden trainingsspezifische Fragen erörtert und biometrische Messungen der Haltemuskulatur durchgeführt, da Dysbalancen oft die Ursache für Schmerzen und Leistungsabfall sind. Wichtig ist auch die Herstellung der Unterkiefer-Ruheschwebelage, die den Muskeltonus senkt und die Leistungsfähigkeit um 30 Prozent erhöht.

mehr

Medizinische Massage

Fussreflexzonenmassage – Triggerpunkttherapie/ESTW

Bei der medizinischen Massage werden durch spezielle Handgriffe Druck- und Zugreize auf Gewebe, Muskeln und Fascien ausgeübt. Die Massagetechniken werden individuell auf den Patienten / die Patientin und auf dessen Beschwerdebild abgestimmt. Die Berührungen haben zum einen eine direkte körperliche Wirkung, indem sie verspannte Muskulatur und Gewebe dehnen, Verklebungen lösen, entspannen und die lokale Durchblutung verbessern – und dadurch Verspannungsschmerzen beseitigen. Zum anderen übt die Massage einen positiven Einfluss auf den Blutdruck, die Atmung und die Verdauung aus und fördert so das Wohlbefinden.
Die Fussreflexzonenmassage wirkt wohltuend über die Reflexe auf den ganzen Körper, insbesondere auf Wirbelsäule, Becken, Kreuz, Nacken und Schultern. Nur schon der Kontakt bewirkt eine intensive, angenehme Reaktion.
Bei der Triggerpunkttherapie/ESTW geben Ultraschall-Stosswellen eine hohe Energie ins Muskelgewebe ab und deaktivieren durch Stoffwechselvorgänge den Triggerpunkt. Weitere Anwendungen sind bei Sportverletzungen und Sehnenentzündungen.

mehr

Biometriegestützte Trainingstherapie

Unter Biometrie versteht man die integrierte Messung der Haltemuskulatur. Anhand des individuellen Muskelprofils werden Pilatesübungen, Übungen aus der Spiraldynamik oder individuell angepasste Übungen verschrieben, die der Patient / die Patientin im Heimprogramm durchführt. Pilates ist ein Ganzkörper-Kraft-Stabilisationstraining mit dem Ziel, das Körperzentrum zu stärken. Zum Zentrum gehören die tiefen Bauch- und Rückenmuskeln, der Beckenboden und das Zwerchfell (sog. Powerhouse). Gezielte Kraftübungen stärken den Körper und stabilisieren die Gelenke, vor allem Wirbelsäule und Becken.

mehr

Dry Needling

trockenes Nadeln

Dry Needling (trockenes Nadeln) ist eine Therapieform zur Behandlung myofaszialer Triggerpunkte mittels steriler Einweg-Akupunkturnadeln. Es gibt statisches und dynamisches Dry Needling. Zu einem aktiven Triggerpunkt gehören Druckschmerzhaftigkeit, assoziierte Schmerzausstrahlungen, Abnahme der Koordinationsfähigkeit der Muskulatur und vegetative Symptome. Diese Symptome verbessern sich durch Dry Needling, indem lokale muskuläre Verhärtungen gelöst werden.

mehr

Traditionelle Chinesische Medizin

TCM

Die TCM ist eine rund 3000 Jahre alte ganzheitliche Heilmethode. Sie basiert auf der Lehre von Ying und Yang, den fünf Wandlungsphasen und dem Qi, der universellen Lebenskraft. In der chinesischen Krankheitslehre steht Ying für Lehre und Yang für Fülle. Beiden Prinzipien sind je sechs Leitungsbahnen (Akupunktur-Meridiane) zugeordnet, welche in fünf Funktionskreise zusammengefasst werden. Die chinesische Physiologie beschreibt damit eine hoch differenzierte Energetik des menschlichen Körpers, der eine eigene Diagnostik, die Puls-Zungendiagnose und fünf Therapieformen zur Verfügung stehen.
Die Puls- und Zungendiagnosen ergeben präzise Hinweise auf den gestörten Funktionskreis und den Ying/Yang–Aspekt der Krankheit. Wichtige Elemente sind auch die Krankengeschichte sowie das genaue Tasten der Haut und Muskulatur. Um die Behandlung anzupassen, wird die Diagnose nach jeder Sitzung neu gestellt.

mehr

Akupunktur

Laser-Needling

Das Meridiansystem der TCM beschreibt 365 Akupunkturpunkte, durch deren Stimulation der Qi-Fluss in den Meridianen und zu den Organen reguliert wird. Neben der Behandlung des Bewegungssystems findet generell auch ein Energieausgleich statt, ein Ausgleich von Innen/Aussen, von Ying/Yang. Moxibustion ist das begleitende Erwärmen der Akupunkturpunkte durch Verbrennen von Beifuss. Schröpfen ist eine weitere Ergänzung der Akupunktur, wobei bestimmte Zonen in den Leitbahnen durch ein Vakuum zur vermehrten Durchblutung stimuliert werden. Der Reiz wirkt detonisierend und energieausgleichend.

mehr

Tuina-Massage

Tuina steht für die lange Tradition der chinesischen Manualmedizin. Sie ist ein eigenes System, das sich aus 15 Grundtechniken wie Schieben (Tui), Greifen (na), Mobilisationsmanövern, Akupressur und weiteren Techniken zusammensetzt. Wie die westliche Manualmedizin Osteopathie wird die Tuina-Massage vor allem bei Verspannungen und Erkrankungen des Bewegungsapparates eingesetzt. Sie kann auch vorbereitend zu einer osteopathischen Behandlung oder ergänzend zu Akupunktur und zur Kräutertherapie angewandt werden.

mehr

Kräutertherapie

Die chinesische Kräuterheilkunde beschreibt 8000 Heilpflanzen, wobei in der Neuzeit lediglich 300 angewandt werden, welche auch in der Schweiz erhältlich sind. Dieses komplexe, auf der chinesischen Krankheitslehre aufgebaute Therapieverfahren bietet bei praktisch sämtlichen Krankheiten eine sinnvolle und passende Rezeptur.

mehr

Chinesische Diätetik

Die chinesische Ernährungslehre ist wichtig im Bereich der Prophylaxe und wird stets in die Therapie miteinbezogen. Die chinesische Diätetik bemüht sich um eine Ernährung, die dabei hilft, Krankheiten gar nicht erst entstehen zu lassen.

TimeWaver

Wo Körper und Geist sich treffen....
Die Informationsfeld-Analyse und die Wiederherstellung des Gleichgewichts (Balancierung) bezieht sich auf zehn Ebenen des Menschen, u.a. den Körper, die Schwingungs- oder Frequenz-Ebene, die Elektrizität und Energie des Körpers auf physikalischer Ebene und die reine Informationsebene.
Sie reichen bis hin zur psychischen und zur Bewusstseins-Ebene als mögliche Ursprünge von Erkrankungen. TimeWaver Med analysiert das Informationsfeld und eventuelle Zusammenhänge mit Erkrankungen, die im Zusammenhang mit Viren, Bakterien oder Giftstoffen stehen können.

mehr

Applied Kinesiologie

Applied Kinesiologie (AK) ist eine auf Muskeltests basierende manuelle Medizin, die zwischen Osteopathie, TCM und Schulmedizin steht. Die Muskeltests geben eine Vielzahl von Informationen über den Funktionszustand des Bewegungssystems, der Organe, des Nervensystems und der Hormone. Sie eignen sich zur Diagnose und Therapiekontrolle bei osteopathischen/manuellen Behandlungen und können auch ergänzend bei der TCM-Therapie angewendet werden.
Bei funktionellen Störungen von Organen und unklaren Allergien/Schmerzen stehen der AK zahlreiche Testsubstanzen zur Verfügung, die, richtig ausgetestet, als Therapeutika eingesetzt werden können. Diese sogenannte biologische oder orthomolekulare Komponente der AK kann als westliches Pendant zur chinesischen Kräutertherapie aufgefasst werden. Das therapeutische Repertoire umfasst verschiedenste Hormone, Phytotherapeutika und Spurenelemente. Dank dem orthomolekularen Ansatz der AK lassen sich viele chronische und zuvor unklare Beschwerden therapieren.

mehr

Alexander-Technik

Die Alexander-Technik ist nach ihrem Begründer Frederick Matthias Alexander (1869-1955) benannt. Die Methode befähigt dazu, gesundheitsbeeinträchtigende Verhaltensgewohnheiten zu erkennen und zu verändern. Im Fokus stehen dabei Körperwahrnehmung, Entspannungs- und Atemübungen. Patientinnen und Patienten lernen, mit dem Körper aufmerksamer und ökonomischer umzugehen sowie Verspannungen und Fehlhaltungen zu vermeiden. Sie können entstehende Spannungsbeschwerden selbst abbauen und dadurch schmerzfreier und mit mehr Gelassenheit dem Alltagsstress begegnen. Ein harmonischer, ausbalancierter Mensch kann sein eigenes Potenzial besser entfalten und seinen Lebensspielraum erweitern.

Die Alexander-Technik ist zudem eine sinnvolle Prävention gegen fehlhaltungsbedingte Spätschäden am Bewegungssystem. Sie behandelt:
- Fehlhaltungen
- Kopf-, Nacken-, Schulter-, Gelenk- und Rückenschmerzen
- Atem- und Stimmbeschwerden
- Schlafstörungen, Schwindel, Stress und Erschöpfungsbeschwerden, Antriebsschwäche und Hyperaktivität

Die Alexander-Technik bewährt sich insbesondere auch als ergänzende Therapie zur Osteopathie und TCM, beispielsweise nach einem Schleudertrauma oder nach einem Bandscheibenvorfall.

mehr

Integratives Coaching IBP

IBP „Integrative Body Psychotherapie“ integriert die wirksamsten Elemente aus der Psychotherapie, Körpertherapie, Gesprächstherapie und familiensystemischen Therapie. Der Hintergrund ist die Humanistische Psychologie. Integratives Coaching IBP ist eine professionelle Beratung für die vielfältigen Lebensthemen wie Familie, Partnerschaft, Liebe, Beziehung, Beruf, Gesundheit und persönliche Entwicklung.

mehr

Kontakt

Praxis Hirschmatt
Hirschmattstrasse 29
6003 Luzern
Telefon 041 211 00 88
Telefax 041 211 00 87

Praxis am Bahnhof
Bahnhofstrasse 39
6210 Sursee
Telefon 041 922 12 92
Telefax 041 922 12 93
-> die Praxis am Standort Sursee ist ab 1. August geschlossen

-> ab Mitte August am neuen Standort in Lugano
Via Castagnola 27
6900 Lugano
Telefon 091 970 30 10
Fax 091 970 30 14

Luzern

Praxis Hirschmatt
Hirschmattstrasse 29
6003 Luzern
Telefon 041 211 00 88
Telefax 041 211 00 87

Lugano

-> ab Mitte August am neuen Standort in Lugano
Via Castagnola 27
6900 Lugano
Telefon 091 970 30 10
Fax 091 970 30 14

Sursee

Praxis am Bahnhof
Bahnhofstrasse 38
6210 Sursee
Telefon 041 922 12 92
Telefax 041 922 12 93
-> die Praxis am Standort Sursee ist ab 1. August geschlossen

Das Praxis-Team arbeitet interaktiv, das heisst, dass Patientinnen und Patienten gegebenenfalls mit mehreren Methoden behandelt werden. Alle Therapeuten sind Krankenkassen anerkannt.

Team

Dr. med. Walter Limacher D.O.M.

Facharzt allgemeine Medizin FMH

Osteopathische Medizin SAGOM
Manuelle Medizin SAMM
Akupunktur/TCM ASA
Applied Kinesiology
Sportmedizin
Trainingsberatung
Dry Needling
Instruktor für Osteopathische Medizin
2001–2006

Shufan Häfliger

Klassische Massage
Spezialistin für Tuina-Massage

Simona Raona

Medizinische Masseurin mit eidg. Fachausweis

Craniosacral Therapie
TimeWaver-Frequence Spezialist
Medizinische Massage / Triggerpunkt/ESTW
Bindegewebsmassage
Fussreflexzonenmassage
Manuelle Lymphdrainage
Myofascial Release
Kinesiotape
Biometrische Kraftmessung
Spiraldynamik
Fitnesstrainer

Thomas Kuszaj

Angehender Osteopath

TimeWaver-Frequence Spezialist
Medizinische Massage / Triggerpunkt/ESTW
Bindegewebsmassage
Fussreflexzonenmassage
Manuelle Lymphdrainage
Chiro-Gymnastik
Manuelle Therapie
Biometrische Kraftmessung
Beckenboden-Therapie

Monique Jobin

Alexander-Technik SBAT/APSTA
Coaching IBP

Zhu Wenhong

TCM–Expertin
TCM Professor und Ärztin in China/GB

Mitgliedschaft von EMR, ASCA

Spezialgebiete: Frauenbeschwerden, Kinderwunsch, Depressionen, Wechseljahrbeschwerden, Verdauungsprobleme, Allergie, Schlafstörungen, Migräne

Phuong Seidler

TCM–Expertin
TCM Ärztin in Vietnam

Mitgliedschaft von EMR, ASCA

Spezialgebiete: Tuina-Massage, Laser-Needle, Schmerzen des Bewegungssystems, Migräne, Therapie bei Kindern, Entwicklungsstörungen, Konzentrationsstörungen, funktionelle Verdauungsprobleme, Allergien, Schlafstörungen

Huan Qingjun

TCM–Experte
TCM Professor und Arzt / Orthopädischer Chirurg in China

Mitgliedschaft von EMR, ASCA

Spezialgebiete: Tuina-Massage, Schmerzen des Bewegungssystems, Bandscheibenprobleme, Allergien, Schlafstörungen

Nicole Geringer

KV, Arztsekretärin, Praxisassistenz

Lin Suling

Praxisassistentin, Dolmetscherin Englisch/Mandarin

Dr. Fei Wang

Akupunkteur Ph.D.
TCM-Arzt in China

Mitgliedschaft: EMR/ASCA

Spezialgebiete:
Traditionelle Akupunktur, Tuina-Massage, Chinesische Kräuter, Schröpfen, Moxa-Therapie, Verdauungsbeschwerden, Tinnitus, Erkältungskrankheiten, Nasennebenhöhlenentzündungen, Allergien, Hauterkrankungen, Rheumatische Beschwerden, Kniebeschwerden, Migräne, Kopfschmerzen, vegetatives Nervensystem, Depression und Burn-out.